Amazing Spider-Man #26 [eng]

Zwei Neustarts in einem.

Autor: Dan Slott
Zeichner: Stuart Immonen
Tusche: Wade von Crawbadger
Colorist: Marte Gracia
Letterer: VC’s Joe Caramagna
Kaufen: ComiXology
Bewertung: 3/5

Silver Sable ist zurück wie man unschwer auf dem Cover erkennen kann. Auf der Jagd nach Normal Osborn müssen sie, Spidey und Bobby „Mockingbird“ Morse dann zusammenarbeiten was aber dadurch erschwert wird das S.H.I.E.L.D., für die Bobby arbeitet, hier nicht eingreifen darf. Das ganze eskaliert dann natürlich und es stellt sich heraus das Norman doch mehr geplant hat als gedacht.
Man merkt das Slott hier sehr deutlich darauf hin arbeitet das Peter schon bald nicht mehr der Geschäftsmann ist. Der Grundstein für die Selbstvernichtung von Parker Industries wird gelegt und das auf durchaus interessante Art und Weise.

May Parker hat hier einen sehr starken Auftritt und auch Doc Ock ist im Hintergrund aktiv. Das hier ist tatsächlich nicht mehr der Spider-Man aus meiner Jugend, kein Underdog mit wenig Geld der trotzdem für das Gute kämpft. Hier geht es um mehr, um das Schicksal ganzer Länder. Das ist sehr interessant geschrieben, ohne Frage, aber ich kann auch verstehen das diese Entwicklung für einige Leute zu heftig ist.

Zeichnerisch ist es aber erstklassig. Was mich hier beeindruckt ist die Tatsache das Immonen genau weiß wann er Hintergründe vereinfachen kann und wann Details gefragt sind. Die Actionscenen stimmen und bei der Farbgebung wird es zwar oft bunt, aber wirklich da es Sinn macht. An den düsteren Stellen wird auch hier die Farbe zurück gefahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.