X-Men: Gold #11 [eng]

Verrat über Verrat.

Autor: Mark Guggenheim
Zeichner: Lan Medina
Tusche: Craig Yeung
Farbe: Frank Martin
Letterer: VC’s Cory Petit
Kaufen: ComiXology
Bewertung: 3/5

Der erste Teil des Heftes liest sich wie ein typischer „Heist Movie“ inkl. Rückblende wo man erklärt bekommt das die Szene die man vorher gesehen hat vollkommen anders zu verstehen ist. Nicht wirklich viele Überraschungen und sehr formalistisch. Danach wird es aber doch noch mal interessant da der Plan eben nicht auf geht und einige Charaktere eine kleine aber trotzdem interessante und wichtige Entwicklung mit machen.

Es ist sowohl eine Erinnerung an alte Zeiten, aber auch ein Schritt in eine neue Richtung. Ich habe tatsächlich das Gefühl Guggenheim hat hier die richtige Balance zwischen Nostalgie und Modernisierung gefunden.

Zeichnerisch gibt es trotz grundsätzlich guter Qualität Schwächen. Ein wirklich guter Zeichner schafft es das Panels die nahezu gleich aus sehen nicht wir kopiert wirken, das kann Medina leider noch nicht. Auch seine Ausdrücke lassen hier und da noch zu wünschen übrig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.