Thanos Annual #1 [eng]

Wie böse kann Thanos sein?

Autor: Donny Cates, Chris Hastings, Kieron Gillen, Katie Cook, Ryan North, Al Ewing
Zeichner: Geoff Shaw, Flaviano, Andre Araujo, Heather Breckle, Will Robson, Frazier Irving
Colorist: Antonio Fabela, Federico Blee, Chris O’Halloran, Heather Breckle, Rachelle Rosenberg, Frazier Irving
Letterer: VC’s Clayton Cowles
Kaufen: ComiXology
Bewertung: 4,5/5

Das Thanos böse ist sollte nicht erst seit dem neuen Avengers Film bekannt sein. Wie böse er jedoch sein kann wird hier auf unterschiedliche Art und Weise ausgebreitet.

Zunächst erzählen uns Cates und Shaw ein wenig welche Erziehung Gamora genossen hat. Der interessante Punkt hierbei ist, das dies sowohl auf die Comic als auch die Film Gamora passt. Dann zeigen Hastings und Flaviano uns mit einem Zwinkern im Auge das die Bösartigkeit nicht nur allgemeiner Natur sondern auch sehr persönlich sein kann. Gillen und Araujo liefern eine fast schon franko-belgisch anmutende Geschichte ab die auf die eher künstlerische Art und Weise der Zerstörung eingeht. Cook und Breckle werden zunächst niedlich und dann eklig. North und Robson bringen uns die bösartige Tat die Thanos mit einer alten Frau begeht und zu Guter letzt bringen uns Ewing und Irving die Neugier des verrückten Titanen näher.

Teils sind die Geschichten humorvoll, teils hintergründig aber allen ist gemein das sie extrem böse sind. Egal ob ganze Zivilisationen in einem Panel ausgelöscht oder niedliche Knuddelaliens grausam zerstückelt werden immer ist die tiefe Abartigkeit von Thanos die treibende Kraft hinter allem.

Eingefasst ist das in eine Erzählung des Cosmic Ghost Riders der ja demnächst eine eigene Serie bekomme wozu dieses Heft quasi als Prolog dient.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.