Lost in Space Staffel 1 Episode 8


Der Treibstoff reicht kaum aus um eine Jupiter ins All zu bekommen, geschweige denn eine mit allen Siedlern. Also wird ein wahnwitziger Plan geschmiedet die eine Jupiter nahezu ohne irgendwelche zusätzlichen Systeme ins All zu schicken damit man dort von der Resolute Hilfe holen kann.

Der Schnitt von dieser Idee zum Intro das sich mit dem Beginn der Raumfahrt beschäftigt ist sicher einer der Höhepunkt der Serie. Hinzu kommt wie getrieben alle von der Mission sind und welche neue Spannungen das bereitet. Es gibt sehr viel technisches zu erklären aber es wirkt stimmig und nicht so weit von dem Entfernt was man heutzutage kennt.

Die Irrationalität mit der Dr. Smith handelt verwundert allerdings doch ein wenig weil sie schon verstehen wollte das man auf dem Planeten kaum überleben kann und selbst ein Soziopath sollte verstehen das es besser ist auf eine Möglichkeit zu spekulieren das man ausbrechen kann als auf den sicheren Tot.

Ein weiterer Punkt der schon länger an mir nagte, hier aber jetzt massiv Probleme bereitet ist die Frage warum die Resolut nicht eine Jupiter so weit runter geschickt hat das man Funkkontakt bekommen kann. Die Idee das man nur die Resolute erreichen muss damit die dann Hilfe schicken setzt voraus das von dort eine Jupiter landen und wieder starten kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.