Justice League #1 [eng]

Die Liga bekommt einen Neustart.

Autor: Scott Snyder
Zeichner: Jim Cheung
Tusche: Mark Morales
Farben: Tomeu Morey
Letterer: Tom Napolitano
Kaufen: ComiXology
Bewertung: 4/5

Nach dem „No Justive“ Event wird hier jetzt die Justice League neu aufgestellt. Das Cover zeigt bereits an das es sehr nostalgisch wird mit all den bekannten Mitgliedern. Im Heft selbst bleibt es aber nicht dabei weil man sieht das die Liga eben viel größer ist.

Die offensichtliche Bedrohung der 6 Stämme an Neandertalern ist nur der Auftakt für etwas viel Größerem.

Der Humor zu Beginn past sehr gut. Er ist nicht albern aber durchaus witzig und geht eben nur bis zu dem Punkt wo es Sinn macht und nicht lächerlich wird. Die Bedrohung ist noch unscharf, aber genau das ist Sinn der Sache und Hder Geschichte, wie auch die Rückkehr alter Feinde.

Jim Cheung ist hier (wie fast immer) unglaublich gut. Action, Details, Emotionen alles passt zum Erzählten. Zudem haben wir hier noch großartige Arbeit vom Letterer der die telepathische Kommunikation der Mitglieder untereinander sehr passend dargestellt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.