Hulk #5 [deu]

Planet Hulk … schon wieder.

Autor: Greg Pak
Zeichner: Greg Land
Tuscher: Jay Leisten
Farben: Frank D‘Armata
Lettering: Elleti
Übersetzung: Alexander Rösch
Kaufen: Panini Shop
Lesepropbe: MyComics.de

Bewertung: 3,5/5

Amadeus Cho bekommt einen Hilferuf von Sakaar, der wo schon die Banner Version als Gladiator ums Überleben kämpfte und später eine Revolution anführte. Eigentlich sollte der Planet vernichtet sein, doch da er wieder da ist bleibt Amadeus nichts anderes üblich als zu kämpfen.

Wie man es aus der Serie bereits kennt trägt Amadeus innerlich auch einen Kampf zwischen der brutalen Kraft des Hulk und seinem Verstand aus. Hier liegt auch der große Reiz des Bandes weil die Frage ob es tatsächlich nötig ist exzesive Gewalt anzuwenden zentrales Thema ist.

Natürlich gibt es auch einen Gaststar, der man sich aber fast denken kann. Dieser sorgt ebenfalls für ein wenig Humor, der aber hier tatsächlich nicht so stark vorhanden ist wie in den früheren Bänden.

Zeichnerisch ist Greg Land halt jemand der schnell und einigermaßen gut arbeiten kann, wenn er auch dazu neigt viel abzuzeichnen. Das fällt hier nur bedingt auf, aber die Anzahl an gefletschten Zähnen ist schon enorm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.