Justice League #5 [eng]

Luthor schart die „Legion of Doom“ um sich.

Autor: James Tynion IV
Zeichner: Doug Mahnke
Tusche: Jamie Mendoza
Farben: Wil Quintana
Letterer: Tom Napolitano
Kaufen: ComiXology
Bewertung: 3.5/5

Luthor hat die Zukunft gesehen und dort dem Untergang gefunden, den Untergang der ihn zu einem Gott machte, Jahrtausende nach seinem Tod. Doch das will er nicht auf sich sitzen lassen. Mit dem Wissen gewappnet wie die Zukunft aussehen kann kehrt er zurück und schart die um sich die ihm bei seinem Plan helfen können und so wurde die Legion of Doom geboren.

Die Wende bei Luthor wird endlich erklärt und funktioniert auch irgendwie, wobei das schon ein wenig gezwungen wirkt. Dafür ist die Rekrutierung recht interessant gelungen. Es wird vieles in die üblichen „Gut/Böse“ Bahnen gelenkt, gerade was die Motivation von Luthor angeht. Ein weiteres Problem ist die große Zahl an Zeitsprüngen die man zum Teil auch nicht wirklich erkennt.

Zeichnerisch ist hingegen alles Top. Mahnke liefert was die Mimik angeht immer einen etwas ungewöhnlichen Look der aber hier durchaus passend ist. Sein Luthor wirkt sehr arrogant und sein Grodd extrem furchteinflössend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.