Jessica Jones: Blind Spot #2 [eng]

Das nächste Jessica Jones Meisterwerk geht weiter.

Autor: Kelly Thompson
Zeichner: Mattia de Iulis
Letterer: VC’s Cory Petit
Kaufen: ComiXology
Bewertung: 4,5/5

Jetzt mischt auch noch Elsa Bloodstone mit, was beutet das es Monster zu erschlagen gibt und die Sprache weiter verroht. MJ und damit auch Spider-Man geben ein Gastspiel und das Rätsel um die toten Frauen wird auch so langsam geklärt, dummerweise kommt ein neues hinzu.

Wer dachte das nur Bendis Jessica Jones schreiben könnte wird hier eines besseren belehrt. Ohne Frage steuert Thompson hier ihren Einfluss bei, aber das ist immer noch Jessica Jones, immer noch die Frau die von Bendis erfunden wurde und die ihr Herz aus Gold hinter eine harten Schale und einem losen Mundwerk versteckt. Hinzu kommt eine klare Aussage. Das Heft IST feministisch, aber eben auf eine Art die auch Bendis so geschrieben haben könnte. Es passt in die #MeToo Debatte ohne diese jetzt mit dem Holzhammer in Richtung Leser zu prügeln.

Spoiler
Der interessanteste Punkt ist aber, das der „böse Mann“ eben auch der „gute Mann“ ist. Es wird hier nicht kategorisch auf Männer eingeprügelt, aber dennoch starke Frauen gezeigt und ein Problem am Rande angesprochen.

Es ist spannend und witzig und dazu noch Super gezeichnet. De Iulis hat einen komplett anderen Stil wie Gaydos aber trotzdem funktioniert das Heft. Es ist sehr viel realistischer und dreidimensional was bei Gaydos noch anders war, verliert aber trotzdem nichts von dem Charm das es hier weniger um Superhelden als viel mehr um „normale“ Menschen geht die vielleicht dann doch mal Kräfte haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.