Wonder Woman And Justice League Dark: The Witching Hour #1 [eng]

Das magische Crossover beginnt.

Autor: James Tynion IV
Zeichner: Jesus Merino
Farben: Romulo Fajardo Jr.
Letterer: Dave Sharpe
Kaufen: ComiXology
Bewertung: 4/5

Zunächst geht es nochmal in die Vergangenheit und die Szene wo Diana irgendwas mit Magie zu tun bekommt wird aufgegriffen. Dann geht es da weiter wo Justice League Dark #3 aufgehört hat. Wonder Woman berichtet über die Gefahr die „The Otherkind“ dar stellt und möchte das die Liga sie unterstützt. Doch es wird alles komplizierter weil offensichtlich Hectate, die Göttin der Magie sich einmischt.

Die in Justice League Dark aufgebaute Bedrohung wird hier breiter aufgestellt und es war ja schon klar das Diana hier ein zentraler Faktor ist, nur nicht warum. Das etwas chaotisch zusammen gewürfelte Team kommt hier aber enger zusammen und auch aus dem Rest des DC Universums finden noch Ort und Personen Erwähnung. Es ist in jedem Fall spannend.

Zeichnerisch ist Merino durchaus okay, wobei er mir nicht ganz so gut gefällt wie Bueno. Die Gesichter sind nicht ganz so gelungen und ab und an fehlen ein paar Details.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.