Mera: Königin von Atlantis [deu]

Die Freundin von Arthur in ihrer eigenen Serie.

Autor: ​Dan Abnett
Zeichner: ​Lan Medina
Tusche: Richard Friend, Norm Rapmund
Farben: Veronica Gandini
Letterer: Walproject
Übersetzung: Caroline Hidalgo
Kaufen: Panini Shop
Leseprobe: MyComics

Bewertung: 4/5

Nach den Ereignissen von Band 6 von Aquaman will Mera sich im Leuchtturm erholen. Doch ihre Ruhe wird von Orm Marius gestört der als Ocean Master und ehemaliger König von Atlantis ein Erzfeind von Arthur ist. Orm hat in der Zwischenzeit ein Leben auf dem Land gefunden mit Erin und ihrem Sohn Tommy doch als er von der Rebellion in Atlantis hört fühlt er sich verpflichtet einzugreifen.

Es geht um Pflicht und Macht und was einen guten Herrscher ausmacht. Orm sieht das ganze als Pflicht an aber unterschwellig spielt sein Machthunger immer noch eine Rolle und das wird zu einem Problem. Mera will Hilfe in ihrer ehemaligen Heimat Xebel suchen, doch sie wird dort als Verräterin angesehen und auch dort gibt es Intrigen und es ist fraglich wem man vertrauen kann und wem nicht.

Ein weiteres Thema ist der Feminismus der hier im Zentrum steht aber eben auf eine sehr ansprechende Art und Weise. Xebel ist eine von Männern und Männlichkeit beherrschte Kolonie die Frauen nicht wirklich schätzt und dann stellt sich die Frage wie Orm und Mera jeder für sich damit umgehen.

Zeichnerisch ist Medina auf der Höhe der Zeit. Action, Effekte und Emotionen sind genial. Interessant ist vor allem das gerade Mera zwar durchaus sexy dargestellt wird aber nicht so übertrieben wie es z.B. Sejic macht sondern eher als gestandene Frau die weis was sie will.

[Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt von Panini]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.