Super Sons #3 [deu]

Mütter und Söhne

Autor: Peter J. Tomasi
Zeichner: Carlo Barberi, Brent Peeples
Tusche: Art Thibert, Scott Hanna
Farben: Gabe Eltaeb, Dono San, Protobunker
Letterer: Walproject
Übersetzung: Marc Schmitz
Kaufen: Panini Shop
Bewertung: 4/5

Damian soll auf die selbe Schule gehen wie Jon, was ihm schon nicht sonderlich gefällt. Doch dann kommt auch noch seine Mutter „zu Besuch“ und da das Talia al Ghul ist, die Tochter von Batmans Erzfeind Ras al Ghul und Anführerin einer Sekte von Assassinen wird das alles noch schlimmer.

Aber die beiden müssen sich nicht nur um ihre Mütter kümmern (Lois kommt auch vor) da ist auch noch Kid Amazo der wieder Ärger macht und diesmal größere Ziele als beim ersten Mal hat. Aber Superboy und Robin sind diesmal nicht alleine, die Justice League mischt auch mit was aber doch etwas anders läuft als vermutet.

Das Duo macht immer noch großen Spaß. Damian der sich eigentlich zu Schade für Freude ist und ständig darüber klagt das keiner seinen Befehlen folgt und Jon der ein echter Held sein will ergänzen sich hervorragend. Das funktioniert so gut weil man trotz der Unterschiede den Respekt und die Freundschaft der beiden spürt. Hier leistet Tomasi großartige Arbeit weil das bei einem so arroganten Charakter wie Damian gar nicht so einfach rüber zu bringen ist.

Diesmal zeichnet Barberi und das sieht Klasse aus. Der ständig mürrisch drein schauende Damian, der wuschelige und eher positive Jon, eine sexy Talia al Ghul und viel Actionen machen diesen Band auch künstlerisch sehenswert.

[Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt von Panini]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.