Uncanny X-Men #11 [eng]

Cyclops und Wolverine wiedervereint.

Autor: Matthew Rosenberg
Zeichner: Salvador Larocca, John McCrea, Juanan Ramírez
Farben: Rachelle Rosenberg, Mike Spicer
Letterer: VC’s Joe Caramagna
Kaufen: ComiXology
Bewertung: 4/5

Die X-Men sind tot. Dies glaubt nicht nur Menschheit sondern auch die meisten der noch übrig gebliebenen Mutanten wie die Morloks oder Jamie Madrox. Doch der vor kurzem wieder auferstandene Scott Summers gibt sich damit nicht zu frieden. Er will seine Freunde finden und dafür erst einmal Blindfold finden, eine junge Mutantin mit Kräften die sie Dinge sehen lassen die verborgen sind.

Dieses Heft zeigt wie Cyclops versucht mit dem Verlust der X-Men umzugehen, seine Suche nach Blindfold und eben auch was diese wärend der Zeit tut und was Wolverine damit zu tun hat.

Die Wiedervereinigung der beiden ehemaligen Freunde ist emotional extrem gut aufgebaut wenn wir auch noch weit von dem entfernt sind was die beiden früher zusammen gehalten hat. Die Idee hinter dem Heft und der weitere Verlauf der Serie sind aber durchaus spannend.

Laroccas Zeichnungen sind gelungen, wenn sie auch stellenweise zu statisch wirken. Die beiden anderen Zeichner sind dafür nicht wirklich gut. Weder erzählerisch noch von der reinen Qualität der Zeichnungen können sie überzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.