Quo Vadis Marvel?

Wie diese Woche berichtet sieht es im Fachhandel nicht sonderlich gut für Marvel aus. Absätze und Umsätze brechen ein und man kommt einfach auf keinen grünen Zweig. Dann laufen auch noch Top Talente wie John Romita Jr. und Brian Michael Bendis zum Konkurrenten DC über, was alleine Marketing-technisch eine Katastrophe ist. Wo Marvel im Filmgeschäft weiterlesen…

DC Comics für junge Leser

Bei all dem Hype um die Super Bowl Trailer von Infinity War und Solo ist eine vielleicht viel wichtigere Nachricht fast unter gegangen. DC hat zwei neue „Imprints“, also Verlangfssparten, angekündigt. Die eine „DC Zoom“ richtet sich an ca. 10-15 Jährige und „DC Ink“ an junge Erwachsene. Dazu hat man vor allem relativ bekannte Autoren weiterlesen…

Der US Comicmarkt 10/2017

Es wird einfach nicht besser im US Comic Fachhandel. Zunächst aber mal wieder der Hinweis auf die Datenquellen. Wie immer gilt der erste Blick den verkauften Einheiten die man bestenfalls als stabil bezeichnen kann. Marvel legt minimal zu, DC etwas mehr aber wenn man bedenkt das im Oktober die „Legacy“ Initiative bei so richtig startet weiterlesen…

Der US Comicmarkt 09/2017

Die dringend nötige Erholung des US Marktes bleibt leider aus, zum Glück aber auch ein weiterer Absturz. Im Folgenden schauen wir mal genauer auf die Zahlen und ich versuche die ein wenig zu interpretieren. Zunächst aber mal wieder der Hinweis auf die Datenquellen. Bei den Einheiten muss Marvel nur einen leichten Rückgang hinnehmen und DC weiterlesen…

Marvel Legacy [eng]

Der Start einer neuen Ära. Autor: Jason Aaron Zeichner: Esad Ribic, Steve McNiven, Chris Samnee, Russel Dauterman, Alex Maleev, Ed McGuinness, Stuart Immonen, Pepe Larraz, Jim Cheung, Daniel Acuna, Greg Land, Mike Deodato Jr., David Marquez Tusche: Esad Ribic, Steve McNiven, Wade von Grawbadger, Jay Leisten Colorist: Matthew Wilson Letterer: VC’s Cory Petit Kaufen: ComiXology weiterlesen…

Der US Comicmarkt 08/2017

In den letzten Tagen gingen zwei Meldungen durch die diversen Comic Seiten. August knapp 20% Verkaufseinbruch im Jahresvergleich „Dark Nights Metal“ – knapp 262.000 ausgelieferte Einheiten Beide Aussagen sind durchaus richtig, aber leider auch für sich gesehen etwas irreführend. Vor der genaueren Analyse zunächst aber mal wieder der Hinweis auf die Datenquellen. Hier gut zu weiterlesen…