Reise nach Un’Goro

Die neue Hearthstone Erweiterung wurde nun offiziell bekannt gegeben und wie vermutet dreht es sich um das Thema Un’goro.

Für genauere Berichterstattung kann ich auf die offizielle Seite sowie Hearthstoneheroes oder Hearthpwn verweisen. Dort werden auch täglich wieder die neu bekannt gewordenen Karten vorgestellt.

Es wird aber nicht nur Dinosaurier geben sondern auch eine ganze Menge neuer Mechaniken von denen ich mir hier die wichtigsten anschaue:

Elementare

Mit der Erweiterung wird es auch eine ganze Anzahl neuer Elementare geben. Elementar wird zu einem Schlüsselwort genau wie z.B. Wildtier oder Murloc. Man kann wohl davon ausgehen das es hierzu in der neuen Erweiterung dann auch Karten geben wird die dieses Schlüsselwort verwenden und somit auch alte Karten davon profitieren. Wirklich interessant darüber zu spekulieren wird es aber erst wenn die ersten Karten diesbezüglich bekannt werden.

Mutiert
Das Schlüsselwort „Mutiert“ sorgt dafür das ein Diener eine zusätzliche Fähigkeit bekommt und zwar eine von 10 die, wie bei Hearthstone üblich, vom Spieler aus einer Auswahl von 3 ausgewählt werden kann. Bisher bekannt sind folgende „Mutationen“:

  • Todesröcheln: Ruft 2 Pflanzlinge (1/1) herbei.
  • +3 Angriff
  • Spott
  • Gottesschield
  • Windzorn
  • Kann nicht als Ziel von Zaubern oder Heldenfähigkeiten gewählt werden.

Folgende werden vermutet:

  • +1/+1
  • +3 Gesundheit
  • Vernichtet jeden Diener, der von diesem Diener verletzt wurde.
  • Verstohlenheit bis zum Beginn Deines nächsten Zuges.

Das ist potentiell extrem mächtig. Da bereits jetzt bekannt ist das sich das nicht immer nur auf die Karte selbst sondern auch auf andere Diener die bereits liegen kann ich mir da recht böse Kombos vorstellen. Eine beleakte Karte kann alle Murlocs mutieren, was bei +3 Angriff heftig ist. Mit Brann dann noch Windzorn und der Gegner ist weg.

Quests
Quests dürfte wohl das stärkste neue Feature sein und die Meta extrem beeinflussen. Wie man an dem obigen Beispiel sieht ist die Belohnung bei einer Quest sehr stark. Ein 8/8er Spott kostet normalerweise 8 Mana, den für 5 zu bekommen ist schon heftig aber zusätzlich sein Leben noch auf 40 zu setzen ist in der aktuellen Meta spielentscheidend. Da es wohl nur 9 Queste geben wird kann man fest damit rechnen das zunächst mal jede Klasse um diese Quests Decks bauen wird.

Sonstiges
Ansonsten werden bekannte Mechaniken neu verwendet. So wurde eine Karte gezeigt die nicht „stirbt“ sondern als stärkere (und teurere) Karte zurück auf die Hand kommt, oder ein Vulkanausbruch der 15 Schaden auf alle Diener (also auch die eigenen) verteilt.

Fazit
Was ich gut finde ist die Tatsache das die sich mal wieder was neues haben einfallen lassen. Eine Änderung des Metagames ist immer was gutes und neue Mechaniken können auch in Zukunft neue Möglichkeiten bringen. Das man aktuell nur 9 Quests hat schränkt das alles ein wenig ein. Natürlich muss man sehen wie stark die Quests sind, aber Varianten wie den Aggro Schamanen und Mid-Range Schamanen wird es da erstmal wohl nicht geben.

Zum Abschluss noch das Video mit der Ankündigung das auch zeigt wie viel Humor die Macher haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.