World of Warcraft – Aufstieg der Schatten [deu]

Die Vorgeschichte zur neuen Erweiterung

Autor: Madeleine Roux
Übersetzung: Andreas Kasprzak
Kaufen: Panini Shop
Bewertung: 3,5/5

Der erneute Krieg zwischen Horde und Allianz ist vorüber. Ein unsicherer Waffenstillstand wird von allen Seiten eher misstrauisch beäugt da die Gräben immer noch tief sind. Die Horde kann sich nicht ganz von den Taten von Sylvanas frei sprechen, gerade die Zerstörung von Teldrassil in einer Feuersbrunst lastet schwer auf den Nachtelfen. Doch auch der Angriff von Jaina Prachtmeer auf Zandalar und der Tod von Trollkönig Rastakhan tut sein übrigens.

Diese Roman konzentriert sich auf die Geschehnisse auf Zandalar und dem Versuch von Rastakhan Tochter Talanji ihr Volk wieder zur alten Stärke zurück zu führen. Doch die Schergen von Sylvanas haben einen perfinden Plan und werden dabei von rebellischen Trollen unterstützt. Vor allem aber ist es Talanjis Stolz der einer Lösung im Weg steht.

Die neue Erweiterung, die in den Schattenlanden – dem Totenreich von WoW spielt – bietet nur einen Aufhänger für die Motivation und das sogar ohne wirklich erklärt zu werden. Die eigentliche Geschichte funktioniert aber auch so und ist sogar sehr gelungen. Man kann mit allen Protagonisten irgendwie mitfühlen, zudem bekommt man auch wieder Lust mal ins Spiel zu schauen, was ja wohl auch einer der Gründe für den Roman ist.

Leider ist das Lektorat wieder einmal nicht gelungen. Fehler wie „…dann fuhr er sich mit beiden Haaren durch das lange, goldbraune Haar…“ kommen immer mal wieder vor was den Lesefluss doch war stört.

Insgesamt macht Roux hier das was Golden mit den Orcs gemacht hat mit den Trollen. Sie schafft dem Leser die Rasse näher zu bringen.

[Rezensionsexemplar bereitgestellt von Panini]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.