Niemandsland Band 5 [deu]

Lichtblicke inmitten des Chaos.

Autor: Bronwyn Carlton, Chuck Dixon, Ian Edginton, Larry Hama, Janet Harvey, Dennis O’Neil
Zeichner: Sergio Cariello, Mike Deodato Jr, Paul Gulacy, Staz Johnson, Jason Minor, Tom Morgan, Gordon Purcell, Roger Robinson
Tusche: Sal Buscema, Randy Emberlin, Wayne Faucher, Sean Parsons, James D. Pascoe, David A Roach, Matt Ryan
Farben: Alex Bleyaert, Digital Chameleon, Pamela Rambo, Rob Ro, Adrienne Roy, Felix Serrano, Wildstorm FX
Letterer: Datagrafix
Übersetzung: Marc Hillefeld, Ralph Kruhm
Kaufen: Panini Shop
Bewertung: 4/5

Der Kampf um das Niemandsland in Gotham geht weiter. Batman kämpft mittlerweile aber nicht mehr alleine. Mit Oracle, Robin, der erst kürzlich zum Batgirl avancierten Cassandra Cain, Huntress die ihre eigenen Methoden hat und dem zunehmend zweifelnden Azrael haben sich einige Mitstreiter gefunden die dem dunklen Ritter und dem was von der Gothamer Polizei zur Seite stehen. Und auch Gotham hat sich angepasst. Die Bandenkriege um die einzelnen Bezirke sowie der verzweifelte Kampf um Nahrung, Medizin und leider auch Waffen geht zwar weiter, aber andere beginnen sich mit der Situation anders zu arrangieren und somit blüht nicht nur der Tauschhandel sondern auch so langsam wieder Hoffnung. An anderen Stellen ist diese nie ganz unter gegangen und so zeigen auch Menschen die sie immer noch an das Gute glauben.

Das ganze wäre kein Batman Comic wenn nicht die üblichen Schurken ebenfalls eine Rolle spielen. So taucht Ratcatcher auf der mit seinen Ratten wie gemacht für das Chaos und den Zerfall in der vom Erdbeben verwüsteten Stadt ist. Aber auch Mr. Freeze hat einen Weg gefunden zu überleben und sich eine Nische in der Unterwelt geschaffen. Dann gibt es noch Leute wie Bane der extra nach Gotham kommt um das Chaos auszunutzen. Er will sich rächen für das was Batman ihm angetan hat.

Die Konflikte sind vielfältig und doch glimmt in allem was passiert Hoffnung auf. Da ist die Schurkin die sich darauf besinnt was wirklich zählt und Gruppe Kinder die das alles als Rollenspiel ansieht aber dann doch erkennt das es tödlicher Ernst ist und eine Mutter und ihre Tochter die wieder zusammen finden. Es gibt aber auch Erscheinungen von Geistern die noch nicht geklärt werden und was aktuell wohl das wichtigste an diesem Band ist: Eine gewisse Harley Quinn die hier ihren ersten größeren Auftritt als Geliebte des Jokers hat. Durch die Tatsache das der Charakter sich aktuell allergrößter Beliebtheit erfreut ist es interessant ihre Anfänge im DC Comicuniversum zu lesen.

Zeichnerisch ist es von den Personen breit befächert obwohl kein wirklich herausragender Stil dabei ist. Deodato und Gulacy sind klar zu erkennen und insgesamt ist die Qualität ohne Frage hoch. Vor allem aber kann die Übersetzung überzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.