Wonder Woman #6 [deu]

Der Kampf gegen Darkseid.

Autor: James Dale Robinson
Zeichner: Emanuela Lupacchino, Carmen Canero, Stephen Jorge Segovia, Jesús Merino, Marco Santucci
Tusche: Ray McCarthy, Carmen Canero, Stephen Jorge Segovia, Jesús Merino, Marco Santucci
Farben: Romulo Fajardo Jr., Hi-Fi
Letterer: Walproject
Übersetzung: Ralph Kruhm
Kaufen: Panini Shop
Leseprobe: MyComics
Bewertung: 4/5

Darkseid hat im Hintergrund noch immer die Fäden in der Hand und will einen Plan verfolgen den auch der Leser so nicht nicht versteht. Derweil hat Diana Probleme mit ihrem Bruder einer neuen Schurken für deren Erschaffung sie irgendwie mit verantwortlich ist und das mit der Beziehung zu Steve läuft zwar ganz gut, nur sehen tun sie sich selten.

Dann muss sich auch noch den Tod diverser Halbgeschwister und ihres Vaters verkraften, das ist insgesamt alles ein wenig viel. Zu allem Überfluss mischt auch Veronica Cale auch noch mit und versucht der Amazone zu schaden.

Es passiert viel und trotzdem hat der Band einen roten Faden der sich bis zu einem Kampf mit Thanos hin zieht. Hier wird Schritt für Schritt der Endkampf vorbereitet und die Bedrohung die Darkseid darstellt langsam erhöht, dabei bleibt aber die Frage offen warum Diana nicht die Liga hinzu zieht.

Die Nebenhandlungen bereiten zudem schon die weitere Geschichte vor, das Dianas Bruder Jason mal verschwindet und etwas mit ihm passiert dürfte noch für einige Interessante Stories sorgen und auch die neue Schurkin haben wir sicher nicht zum letzten Mal gesehen.

Schön zu sehen ist die emotionale Achterbahnfahrt der Diana hier unterzogen wird. Die Bedrohungen lassen sie aggressiver werden als sonst und die Sorge einer großen Schwester um ihren Bruder hilft dabei auch nicht nur bei Steve zeigt sie sich verwundbar.

Zeichnerisch ist es eine gute Mischung die vor allem von Lupacchino getragen wird. Klare Linien, dynamische Action und ein Darkseid der wirklich furchterregend aussieht.

[Rezensionsexemplar von Panini zur Verfügung gestellt]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.