Conan the Barbarian #4 [eng]

König Conan.

Autor: Jason Aaron, John C. Hocking
Zeichner: Gerardo Zaffino
Farben: Matthew Wilson
Letterer: VC’s Travis Lanham
Kaufen: ComiXology
Bewertung: 4/5

Conan ist gerade erst König geworden. Doch das König sein in einer Zivilisation fühlt sich für ihn eher an wie ein Käfig, also sucht er andere Möglichkeiten sich auszutoben.

Noch immer schwingt im Hintergrund die Geschichte mit der Hexe mit und der Idee das der Barbar mit jedem Mal wo er dem Tod von der Schippe springt mehr Todesenergie ansammelt. Doch hier wird eher der von Howard beschriebene, brütende Conan gezeigt der immer noch Probleme hat die Regeln der „zivilen“ Völker zu verstehen.

Zeichnerisch wird düster, was aber zum Setting passt. Zaffino ist dreckig und brutal dabei aber nie undeutlich oder verwirrend. Sein Conan ist nicht der König der er später ein mal werden sollte sondern eher ein wilder Bär der nach einen Ausweg sucht.

Hocking Geschichte nimmt die Wendung die man vermutet. Es wird noch magischer und das bedeutet bei Conan meistens was Übles.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.