Shroud of the Avatar – Erstes Abenteuer

Die ersten Schritte in Shroud of the Avatar die über die Charaktererstellung hinaus gehen verwundern ein wenig. Man bekommt nur wenig an die Hand wie man was machen kann, findet extrem viele Sachen von denen man aber auch nicht weis wie man die nutzen kann und einmal „draußen“ angekommen wird es noch unübersichtlicher. Ich weiß dass das Spiel noch im „Early Access“ ist aber ich befürchte das es nicht Einsteigerfreundlicher wird.

Das Interface und insbesondere das Inventar wird wie aus dem letzten Jahrhundert und auch die Art und Weise der Kommunikation hat eher einen nostalgischen Charm als das sie praktisch wäre. Schlimm ist auch das fehlen jedes Hinweises wo man denn nun als nächstes hin muss. Das es keinen Pfad auf dem Boden gibt oder der Kompass die Richtung weißt ist ja schön und gut, aber auch keine Wegweise am Straßenrand? Alle Ort auf der Überlandkarte mit Runenschrift?

Das ist für mich „Too Much“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.