Die Zukunft von Conan Exiles

Der große Erfolg von Conan Exiles beschert dem Spiel nicht nur viel Aufmerksamkeit sondern sorgt auch dafür das die Pläne was noch alles kommen soll kräftig angezogen haben.

FunCom hat sich dazu in dem entsprechenden Blog und in einem Video von der GDC ausgelassen:

Für mich von besonderem Interesse ist das „Magie-System“ obwohl man das bei Conan so nicht nennen kann. Man darf nicht vergessen das es in den Robert E. Howard Geschichten nie einen „guten“ Zauberer gab und nur die wirklich korrumpiertesten Individuen sich mit übersinnlichen Kräften abgaben. So wird das wohl auch in Conan Exciles gehandhabt.

Es gibt bereits jetzt ein Korruptionssystem im Spiel. Wenn man sich zu lange an „dunklen“ Orten aufhält oder übernatürliche Monster bekämpft sammelt man Korruption an. Aktuell hat dies nur Nachteile. Man verliert bis zu 50 seiner Gesundheit und Ausdauer und kann das nur wieder gut machen in dem man unterhalten wird. Das können Diener für einen Erledigen, aktuell sind das Tänzer.

In Zukunft wird aber mehr Korruption auch mehr magische Macht bedeuten. Man kann dann Dämonen beschwören, sich selbst verwandeln oder mittels Nekromantie gefallene Gegner wieder auferstehen lassen und diese dann als Diener nutzen. Das alles hört sich sehr interessant an, obwohl ich wohl noch weit genug davon entfernt bin das selbst zu nutzen. Ich werde doch wohl wieder etwas intensiver spielen müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.