Hal Jordan und das Green Lantern Corps #1 [deu]

Die originale Green Lantern ist wieder da.

Autor: Robert Venditti
Zeichner: Ethan van Sciver, Rafa Sandoval
Tusche: Ethan van Sciver, Jordi Tarragona
Farben: Jason Wright, Tomeu Morey
Letterer: Walproject
Übersetzung: Christian Heiss
Kaufen: Panini Shop
Leseprobe: MyComics
Bewertung: 4/5

Das letzte was ich von Green Lantern gelesen habe waren die beiden „Lost Army“ Bände (Teil 1, Teil 2) die beide ganz okay waren nur primär am Wechsel des Autors und der Tatsache das hier Handlungsstränge ins nichts liefen, krankten.

In diesem Band findet dann ein Neustart für die Wiedergeburt des DC Universums statt ohne die vorangegangenen Geschichten zu verleugnen. Man bekommt aber zunächst den aktuellen Status Quo ausführlich erklärt. Hal Jordan ist ein Verfolgter der für Taten verantwortlich gemacht wird die er nicht begangen hat, das Green Lantern Corps ist verschollen und die Gelben Laternen sind die neue Polizei des Universums und werden ein Stück weit als Retter gefeiert.

Das alles kann natürlich so nicht bleiben und so kehr Hal als die Green Lantern zurück die wir kennen, die verschollenen Kameraden kehren zurück und was Sinestro mit seinen Untergebenen der Furcht vor hat wird auch offenbart.

Es fühlt sich vieles vertraut an, aber mit einer neuen Richtung. Ein Neuanfang der einen steten Kampf gegen Windmühlen verheißt, weil die Green Lantern eben nicht mehr im Zentrum des Universums sind und aktuell eher die Außenseiter. In diesem Band wird vieles angedeutet aber nichts aufgelöst. Die Sprüche sind witzig, die Charaktere gut getroffen und die Mysterien um die Lanterns der verschiedenen Farben werden erweitert. Es macht Lust auf mehr.

Die Zeichnungen sind genial. Ethan van Sciver hat bereits mit dem alten Green Lantern Rebirth bewiesen das er Hal Jordan sehr gut trifft, aber auch Rafa Sandoval steht dem in nichts nach. Wie immer ist bei den Lanterns auch die Colorierung wichtig und Konstrukte und Kämpfe sehr auf die unterschiedlichen Farben aufbauen. Auch das ist hier gut gelungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.