Der US Comicmarkt 05/2018 [UPDATE]


Wie unschwer zu erkennen geht es für Mavel rapide aufwärts.

Zunächst aber mal wieder der Hinweis auf die Datenquellen.

Alleine bei den Einheiten ist zu sehen das Marvel einen gewaltigen Sprung nach oben gemacht hat und bei DC wieder ein kleiner Einbruch da ist. Mit 411.480 und 225.782 verkauften Einheiten liegen hier Amazing Spider-Man #800 und Venom #1 weit vor allem Anderem. Doomsday Clock #5 konnte sich mit 146.817 auf Platz 3 schieben, unds dann kommt der Neustart von Avengers und Black Panther knappt dahinter.

Selbst die „No Justice“ Miniserie von DC konnte da nicht wirklich mithalten, ganz zu schweigen von den „New Age of Heroes“ Titeln wo nach und nach die Verkäufe einbrechen.

Auch Image macht einen Sprung nach oben was an der hohen Anzahl an Titeln in diesem Monat liegt aber auch an der Tatsache das diese sich größtenteils gut verkaufen.


Schauen wir auf den Umsatz in Doller ist der Anstieg von Marvel natürlich noch extremer weil die oben angesprochenen Titel alle 4,99 bzw. im Fall von Amazing Spider-Man sogar 9,99 kosteten. Trotzdem ist es beachtlich das dies der 3. beste Monat für Marvel seit 10 Jahren ist. Allerdings ist auch der Absturz von DC deutlicher, da gerade die 4 No Justice Hefte alle mit 2,99 im unteren Preisbereich liegen.

[Edit: Das ist FALSCH, die No Justice Hefte haben 3,99 gekostet, aber dike normalen Serien die 2 mal im Monat kommen liegen bei 2,99, da muss wohl der Absturz her kommen]


Die Sammelbände brechen insgesamt wieder leicht ein, wobei das an Image und DC liegt da auch hier Marvel zulegen konnte. Von den Stückzahlen war klar die Star Wars Persiflage „Tag & Bink where here“ der Sieger aber den eigentlichen Schub an Umsatz hat der Sammeband von Infinity Gauntlet gebracht, was wohl dem Avengers Film zu verdanken ist.


Auf der Gesamtgrafik sieht es nun so aus als hätte man die Talfahrt der letzten 5 Monate überwunden, wobei man abwarten muss wie lange sich das so etablieren kann. Da aber auch im Juni einige neue Serien bei Marvel starten und auch DC wieder neue Sachen zu bieten hat (z.B. Justice League #1) könnte ich mir vorstellen das es tatsächlich insgesamt bergauf geht.


Wir haben kumuliert fast den Umsatz von 2014 erreicht (es fehlen 630.000) war ein gutes Zeichen ist. Mit einem weiteren Schub im Juni und einem stabilen restlichen Jahr sollte 2017 in jedem Fall geknackt werden können.

Wenn die Fantastic Four und Wolverine bei Marvel tatsächlich noch einiges an Umsatz bringen und DC mit den Gaiman Sachen und dem Black Label ebenfalls zulegen kann wäre vielleicht sogar 2016 zu schaffen und für den Fall ist 2015 ja auch nicht mehr so viel mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.