Der US Comicmarkt 08/2018

Marvel zieht wieder davon.

Zunächst aber mal wieder der Hinweis auf die Datenquellen im Speziellen diesen Monat hier.


Wie man hier gut sehen kann ist Marvel der einzige Verlag der zulegen kann. DC stürzt mächtig ab und auch bei Image und den Sonstigen geht es bergab. Fantastic Four ist extrem gut angekommen mit deutlich über 300.000 verkauften Einheiten und Infinity Wars kommt über 100.000 aber der Rest verteilt sich recht gleichmäßig nach unten ohne das wir da noch einen besondern Ausreißer haben. Ohne die FF würde es zwar nicht ganz so gut aussehen, Marvel wäre aber trotzdem noch deutlich vor DC und würde nicht mal unter den Juni zurück fallen.
Der „Fresh Start“ scheint sich also bewährt zu haben und die FF sorgen nochmal für ordentlich Zuwachs.
Bei DC hält Batman die Fahne noch hoch und Sandman Universe, der Einstieg in die neuen Sandman Reihen an denen auch Gaiman mitarbeitet macht zumindest keine schlechte Figur aber Bendis Action Comic liegt sogar hinter Venom.
Bei Image ist es das übliche Walking Dead was noch einigermaßen weit oben platziert ist. Die Nummer 2 von „Die Die Die“ verkauft sich auch recht gut für einen Image Titel, da hat sich die Promoaktion aus dem letzen Monat wohl gerechnet.


Da die beiden Marvel Top-Seller Fantastic Four #1 und Infinity Wars #1 beide Übergröße hatten und dementsprechend teuer waren (5,99 $) sieht es beim Umsatz noch besser aus. Marvel macht hier wieder einen deutlicheren Schritt nach oben und kommt auf den 2. höchsten Wert seit Oktober 2016. Da DC sich größtenteils auch dem Preis von 3,99 $ angeschlossen hat ist der Absturz hier nicht so extrem.


Die Argumentation das Marvel einfach mehr Serien raus bringt und es daher nur natürlich ist, dass sie mehr verkaufen wie DC ist für diesen Monat auch nicht ganz haltbar. Bei den verkauften Einheiten pro Serie liegt Marvel ebenfalls deutlich vor DC.

Bei den Sammelbänden sieht es genau andersherum aus. Hier gibt es einen leichten Einbruch bei Marvel wärend alle anderen zulegen können. Allerdings ist dies von einem Niveau gesehen wo Marvel deutlich vor DC lag und dies eben immer noch tut. Das die Sonstigen so zulegen konnten liegt primär am Jack Kirby Band „Marvel Heroes and Monsters“ der bei IDW erschienen ist.

In der Summe haben wir bei den Heften zwar einen leichten Einbruch, der wird aber durch den Zuwachs bei den Sammelbänden wett gemacht, so das wir insgesamt nochmal zulegen konnten. Es war wohl nicht so viel wie durch die 5. Woche im August erhofft, aber dennoch erfreulich. Wenn das so weiter geht und wir uns bei ca. 35. Millionen einpendeln sieht das Jahr schon wieder recht gut aus. Und es gibt noch einiges was jetzt kommt. Die „Sandman“ Serien starten, Wolverine kommt wieder, FF geht weiter und bei DC gibts die Black Label Sachen die auch nochmal für Aufschwung sorgen können.

Auch kumuliert liegen wir wieder etwas vor 2014 und kommen so langsam auch an das letzte Jahr heran. Mit den oben beschriebenen neuen Serien dürfte diese Jahr dann doch nicht so schlimm werden wie befürchtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.