Die Flüsse von London #1 – Autowahn [deu]

Das erste Comic zur Erfolgsserie von Ben Aaronovitch.

Autor: Ben Aaronovitch, Andrea Cartmel
Zeichnung: Lee Sullivan
Farben: Luis Guerrero
Letterer: Michael Beck
Übersetzung: Kerstin Fricke
Kaufen: Panini Shop
Leseprobe: MyComics
Bewertung: 4/5

Peter Grant, der Polizist/Magierlehrling aus der Romanserie „Flüsse von London“, bekommt es im ersten Comic zu der Serie mit besessenen Autos, Drogen und der Vergangenheit seines Mentors – Inspector Nightingale – zu tun. Natürlich ist nicht alles so wie es scheint und Peter muss wieder einmal feststellen, das er als Magier noch viel zu lernen hat, aber als Polizist gute Arbeit leiste. Natürlich sind auch hier die bekannten Kollegen wie Sahra Guleed, Der Hausdame Molly, Beverly Brook oder Toby dem Terrier.

Selbst für jemand der die Romane nicht kennt werden die Charaktere ansprechend eingeführt und schon nach wenigen Seiten kommen sie einem vertraut vor. Die Handlung nimmt interessante Wendungen und die Magie und Mystik hinter dem Ganzen ist subtil aber spannend gestaltet. Was ein wenig verwundert ist das Cover das sehr viel grausamer aussieht als die Handlung tatsächlich ist.

Zeichnerisch ist der Band extrem gut gelungen, was ebenfalls zur schnellen Vertrautheit beträgt. Man kann sich das alles sehr gut als TV Serie vorstellen wobei Nightingale visuell doch stark an Vivek Headland aus Ellis / Shalvey Injection erinnert. Wünschenswert wäre hier vielleicht nur ein paar mehr Effekte bei den unterschiedlichen Zeiten und Rückblenden gewesen.

Alles in Allem aber ein extrem empfehlenswerter Band für alle die Krimis mit leicht magischem oder Fantasy Einschlag mögen.

[Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt von Panini]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.