Insexts 1: Metamorphose [deu]

Körperhorror und Sex!

Autor: ​Marguerite Bennett
Zeichner: ​Ariela Kristantina
Farben: Bryan Valenza, Jessica Kholinne
Letterer: Michael Beck
Übersetzung: Sandra Kentopf
Kaufen: Panini Shop
Bewertung: 4/5

Im Ausgehenden Viktorianischen London leidet die Lady Lalita Bertram sehr unter ihrem Mann Harry. Er hat sie nur geheiratet um an ihre erhebliche Mitgift zu kommen, behandelt sie aber sonst wie eine Dirne, auch weil sie ihm keinen Erben schenken kann. Lalitas Zofe hat einen Plan wie man Harry los werden kann und so gehen die beiden eine Liebesbeziehung ein, die beide sehr verändert und in ein Strudel aus Sex, Gewalt und übersinnlichen Ereignissen zieht.

Der Band ist sowohl von Erotik als auch Horror geprägt, vor allem aber von der Einsicht das Männer schon immer ihre Macht missbraucht haben und Frauen für sie nur Objekte waren. Dennoch ist sind hier nicht alle Männer böse und alle Frauen gut, es ist viel mehr eine realistische Darstellung der damaligen Zeit mit übersinnlichen Elementen.

Die Geschichte es eben auch deshalb spannend weil sich einiges eben nicht so entwickelt wie man vermutet und es im Verlauf noch Verwicklungen gibt die das erzählte in einem neuen Licht da stehen lassen.

Das dieser Band einer besonderen Zeichnerin bedarf steht außer Frage und wurde mit Kritantina gefunden. Es ist eben noch erotisch und nicht etwas pornografisch, die entsprechenden Szenen erfüllen einen Zweck und sind nicht purer Voyeurismus was eben auch auf die Horror Elemente zu trifft.

Da ist der Vorwort über die Rolle der Frau und wie diese die Autorin dazu brachte Körperhorror zu schreiben schon viel schwerer zu verdauen, aber wichtig zum Verständnis des Hintergrundes und trotz aller Deutlichkeit in keinster Weise übertrieben.

[Rezensionsexemplar bereitgestellt von Panini]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.