Harleen #1 [deu]

Der erste Schritt in den Wahnsinn

Autor/Künstler: Stjepan Sejic
Letterer: Walproject
Übersetzung: Josef Rother
Kaufen: Panini Shop
Erscheinungsdatum: 14.01.2020
Bewertung: 5/5

Der Kroate Sejic hat bereits mit Sonnenstein einen großen Erfolg als Autor und Künstler hingelegt. Bisher war er für DC „nur“ als Künstler an einigen Serien beteiligt, hier kann er zum Ersten mal auch als Autor fungieren und das tut er ausgesprochen gut. Da es ein „Black Label“ Comic ist muss er sich auch nicht um die weiteren Zusammenhänge und aktuellen Events des DC Universums kümmern, was das Heft nochmal besser macht.

Wir begleiten Dr. Harleen Quinzel hier auf ihrem Weg von der Uni bis bis nach Arkham. Dabei trifft sie schon vorher auf Joker und Batman und später dann auf noch mehr Charaktere aus dem weiteren Umfeld des Dunklen Ritters und des Clownprinzen.

Als Psychologin will sie verstehen warum Verbrecher so sind wie sie sind, hat aber besonders vor Joker eine gehörige Angst. Dadurch das Harleen das alles selbst als Rückblick erzählt wird dem ganzen eine zusätzliche Tiefe und Ironie verliehen. Doch Tiefe ist auch so genug vorhanden. Sollte man Verbrecher versuchen zu therapieren oder eher bestrafen? Was ist der Grund für böses handeln? Was treibt einen Menschen an überhaupt in diese Richtung zu forschen?

Sejic kann das ganze nicht nur toll erzählen sondern eben auch auf visuelle Art umsetzen. Jedes Panel für sich ist ein Kunstwerk und zeigt die Geschichte auf eindrückliche Weise. Gerade die Gefühle zwischen Hoffnung und Grauen die bei Harleen eine so große Rolle spielen spiegel sich in ihrer Mimik hervorragend wieder.

Der Band ist, auch durch sein Großformat, ein Augenschmaus und eine Lesefreude zugleich und wir sind nicht mal ansatzweise beim Abstieg von Harleen in den Wahnsinn angekommen.

[Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt von Panini]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.