Der US Comicmarkt 03/2020

Der Comicsmarkt ist bereits im März schon auf die Corona Krise zugesteuert. Daher sind alle Zahlen und Analysen sehr viel schwerer geworden.

Zunächst aber mal wieder der Hinweis auf die Datenquellen im Speziellen diesen Monat hier.

Die Zahlen geben wieder was beim Distributor Diamond das Lager ist und an die Händler geliefert werden soll. Sie werden zu einem Zeitpunkt ermittelt wenn fest steht das die Lieferungen auch raus gehen, sind also in den Letzten Jahren immer deckungsgleich mir dem gewesen was die Händler auch bekommen haben.

Das war nun dieses Jahr anders, da die Corona Krise bereits Ende März dafür sorgte das Comics nicht ausgeliefert wurden haben wir diesmal auch hier Zahlen dabei an Sachen die aktuell noch bei Diamond liegen.

Daher werde ich der Vollständigkeit halber die Grafiken zeigen, aber keine einzelnen Kommentare abgeben. Zum Schluss folgt noch eine grobe Einschätzung der Situation.

Absatz bis 03/2020
Absatz bis 03/2020 Durchschnitt der letzten 3 Monate
Umsatz bis 03/2020
Umsatz bis 03/2020 Durchschnitt der letzten 3 Monate
Einheiten bis Quartal 01/2020
Absatz pro Serie bis 03/2020
Umsatz Sammelbände 03/2020
Umsatz Sammelbände 03/2020 Durchschnitt der letzten 3 Monate
Umsatz Gesamt bis 03/2020
Umsatz Gesamt bis 03/2020 Durchschnitt letzte 3 Monate

In der aktuellen Situation eine Prognose abzugeben ist so nicht mehr möglich. DC und Marvel haben einige Serien gestoppt, ob diese wieder starten ist fraglich und vor allem der Plan von DC mit der neuen Generation an Helden (5G) der wohl primär durch Dan Didio geprägt war dürfte nun über den Haufen geworfen sein.

Es hängt wohl viel davon ab wie die großen Verlage und vor allem Diamond agieren wenn die Läden wieder öffnen dürfen. Die aktuellen Spendenaktionen schaden sicher nicht, können aber nicht das dauerhafte Bestehen der Läden generell sichern, dazu sind massive Rabatte und Unterstützungen derer notwendig die es sich leisten können.

DC scheint hier nicht davon überzeugt zu sein das dies funktioniert und versucht schon jetzt auf mehr Kanäle zu setzen. Neben dem Buchhandel den sie schon länger forcieren, geht es eben jetzt seit einem Jahr an Walmart und auch digital machen die mehr.

Marvel scheint da eher traditioneller zu sein und darauf zu bauen das die Shops wieder aus der Krise kommen, wahrscheinlich auch mit dem Wissen das sie selbst genug finanzielles Polster haben um ein paar Monate mit weniger Gewinn zurecht zu kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.