Politik und Training.

Die DMA gibt immer noch Rätsel auf, was Ni’var dazu bringt einzusehen das man wohl doch als Mitglied der Föderation besser dran ist. Dummerweise stellen einige Hardliner Bedingungen an die Mitgliedschaft auf die die Föderation kaum eingehen kann und so ist es plötzlich an Michael zu vermitteln. Derweil soll Tilly einige Rekruten zur besseren Zusammenarbeit animieren und kommt dabei an ungeahnte Grenzen.

Beide Handlungsstränge sind in vielerlei Hinsicht offensichtlich und dennoch sehr interessant. Die neue Position der Föderation wird klarer, Michael kann zum einen zeigen wieviel Diplomat in ihr steckt, zum anderen dabei dann auch beweisen das Starfleet eben nicht wirklich nur eine militärische Einrichtung ist.

Tillys „Ausflug“ wird sehr schnell zu einer brutalen Überlebensprobe die noch einmal zeigt wie weit sie vom aufgeregten Nerd zur standhasten Offizierin gekommen ist. Beeindruckende Charakterentwicklung die aber irgendwie in eine Richtung weg von der Discovery weist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.