Windu und Dooku

Bei „Tales of the Jedi“ geht es diesmal mit Mace Windu und Dooku weiter. Es geht um dem Mord an einer Jedi. Aber die beiden wurden nicht geschickt um das aufzuklären sondern nur um die Leiche nach Coruscant zurück zu bringen. Dooku hat aber andere Pläne und so entspinnt sich eine weitere Geschichte über die Korruption in der Republik.

Eine weitere Geschichte die sich wie erwartet entwickelt dabei aber schön zeigt was das Problem mit der Republik ist und was Dooku dazu bewogen hat die Seiten zu wechseln.

Die Animation sind erneut gelungen und sowohl bei Dooku als auch Windu kann man die Mühe sehen die sich gemacht wurde um den entsprechenden Schauspieler zu entsprechen. Die Serie scheint eher einige Lücken von Clone Wars zu füllen statt eigenständig zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: