Inhumans: Erben der Macht [deu]

Die königliche Familie als Jugendliche.

Autor: Christopher Priest, Ryan North
Zeichner: Phil Noto, Gustavo Duarte
Letterer: Claudia Sartoretti
Übersetzung: Alexander Rösch
Kaufen: Panini Shop
Leseprobe: MyComics.de
Bewertung: 3,5/5

Black Bolt, Medusa und Maximus sind Jugendliche und der König ist erst vor kurzem gestorben. Ein Regent soll die Inhumans so lange führen bis Black Bolt bereit ist den Thron zu übernehmen. Doch ein Aufstand der Alpha-Primitiven, die Sklavenrasse die für die Inhumans die Drecksarbeit erledigt, zieht weitere Kreise und die Loyalität von jedem wird in Frage gestellt.

Natürlich werden bei diesem Thema einige recht interessante moralische Fragen aufgeworfen deren Antwort uns logisch erscheinen mag, die hier aber durchaus andere Argumente mit einbeziehen. Die Motivationen der einzelnen Personen sind glaubwürdig und zum Teil scheint sowohl Humor als auch einen gewisse Angst mit durch.

Was etwas stört ist das Auftauchen von Spider-Man was die zeitliche Einordnung der Geschichte durcheinander bringt. Hatte man vorher das Gefühl das Black Bolt und Medusa älter sein müssten wie Spidey, so wird es hier dargestellt als seien sie jünger.

Zeichnerisch ist Phil Noto hier extrem gut. Es gibt nur wenig direkte Technik wo er vorher schon mal Probleme bewiesen hat und seine Mimik und Gestik ist auf sehr treffend.

Die kurzen Lockjaw Geschichten am Ende sind eher flach und vorhersehbar, machen aber zum Glück nur einen sehr kleinen Teil des Bandes aus.

[Rezensionsmaterial zur Verfügung gestellt von Panini Comics]

1 thought on “Inhumans: Erben der Macht [deu]”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.