Champions #3 [eng]

Die Champions kämpfen auf einer besonderen Front.

Autor: Mark Waid
Zeichner: Humberto Ramos
Tusche: Victor Olazaba
Colorist: Edgar Delgado
Letterer: VC’s Clayton Cowles
Kaufen: ComiXology
Bewertung: 5/5

Die Champions sind komplett und sich auch ein wenig näher gekommen (besonders Hulk und Viv) und schon hat Viv einen Hilfruf aufgefangen der sie zu einem besondern Problem ruft. Es geht um einen arabischen Staat wo Frauen unterdrückt werden sollen nachdem sie gerade ihre Freiheit erlangt hatten. Es geht hier natürlich auch um einen extremistischen Islam allerdings ist das etwas das so explizit nie erwähnt wird. Waid nutzt hier die Tatsache das die Idee Frauen zu Unterdrücken nicht zwangsweise einen religösen Hintergrund hat und zeigt die Männer hier einfach als übertribene Form der Arschlöcher die es in jeder Gesellschaft gibt, trotzdem sind natürlich auch Bezüge zu z.B. Burkas vorhanden.

Die Champions greifen hier ein, was besonders interessant ist da auch Kamala „Ms. Marvel“ Khan eine Muslima ist und diese sich mit dem Thema der Stellung der Frau eben auch auskennt. Wie das Team hier zusammenfindet und jeder seine Fähigkeiten (eben nicht nur die Superkräfte) einsetzt zeigt das Waid durchaus versteht was er hier tut und warum die Champions der neue führende Titel bei Marvel werden könnte.

Auch die Zeichnungen von Ramos sind ausdrucksstrark und dynamisch. Er ergänzt das was Waid mit Worten erzählt nahezu perfekt indem er die Helden wirklich Helden sein lässte, eben ohne das sie dauernd die Bösen verprügeln.

Spoiler
Ein großer Moment ist sicher als die Amal, die Anführerin der Frauen von Sharzad erklärt warum die Champions nicht einfach die Bösen verprügeln können und wie diese Frau den Helden (und auch dem Leser) erklärt was oftmals in solchen Situationen schief läuft. Diese Figur ist sicher eine Homage am Malala Yousafzai, wenn es auch schwer ist in einem Comic adäquat das darzustellen was dieses Mädchen durchgemacht und geleistet hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.