Jessica Jones #4 [eng]

Es kommt zur ersten großen Wendung.

Autor: Brian Michael Bendis
Zeichner: Michael Gaydos
Colorist: Matt Hollingsworth
Letterer: VC’s Cory Petit
Kaufen: ComiXology
Bewertung: 4/5

Und plötzlich beantworten sich eine Menge der Fragen die man sich in den ersten 3 Heften gestellt hat und es werden ganz neue Fragen aufgeworfen. Bendis erzählt hier eine faszinierende Geschichte die nicht immer eine große Wendung braucht, aber hier in diesem Fall eben Sinn macht. Wir wissen zwar immer noch nicht was genau passiert ist, wer im Hintergrund die Fäden zieht und in was Jessica da rein geraten ist, aber zumindest haben wir einen ersten Anhaltspunkt.

Gaydos kann bei dieser Spionagegeschichte glänzen weil er eben nicht die klare, bunte Superhelden-Welt zeigt sondern die normale, bisweilen schmutzige darunter. Ich bin gespannt ob diese Serie auch Leute verstehen die eben nicht Civil War II gelesen haben. Die erste Jessica Jones Serie hat ja eben davon gelebt das sie ohne Verweise aus kam, hier scheint aber genau das Gegenteil der Fall zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.