Riverdale Staffel 01 Folge 06

Man konzentriert sich tatsächlich wieder etwas mehr auf die Hauptstory. Betty und Jughead haben endlich heraus gefunden wo Polly steckt und statten ihr einen Besuch ab, wobei es dann eine große Überraschung gibt. Archie möchte am jährlichen Talent-Wettbewerb der Schule teilnehmen, traut sich aber nicht alleine was dann zu einer Rochade an Leuten führt. Valerie verlässt die Pussycats, Veronica nimmt ihre Rolle dort ein und dann wird alles noch komplizierter.

Das Geheimnis um Jasons Tod rückt wieder in den Mittelpunkt und gleichzeitig bahnen sich 2 Beziehungen an. Archie und Valerie passen aufgrund ihrer gemeinsamen Liebe zur Musik recht gut zusammen, aber was da mit Betty und Jughead passiert ist für mich zu viel. Ich mag kein langjähriger Hardcore Archiefan sein, aber das Jughead asexuell ist und das dies einen der zentralen Punkte seines Wesens ausmacht habe ich auch schon bemerkt. Im Comic ist er mit Sabrina nur ausgegangen weil sie ein Burger war und somit das einzige Date das Juggy akzeptieren würde.

Auch nett das der Vater von Josie auftaucht und zeigt was er von ihre Musik hält. Die Serie strotzt nur so vor kaputten Eltern / Kind Beziehungen was ja vielleicht einen guten Teil des Reizes ausmacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.