Thanos – Das Infinity Finale [deu]

Das Ende der Saga von Jim Starlin

Autor: Jim Starlin
Zeichner: Ron Lim
Tusche: Andy Smith
Colorist: Guru-eFX
Letterer: Astarte Design
Übersetzung: Alexander Rösch
Kaufen: Panini Shop
Leseprobe: MyComics
Bewertung: 2,5/5

Nachdem der letzte Band sich mehr um Adam Warlock und kaum um Thanos drehte sind wir hier nun wieder zurück beim verrückten Titanen. Dieser versucht das Universum von den Machenschaften von Mephisto zu retten der Annihilus manipuliert. Dabei kommt dann auch wieder der Adam Warlock vor dessen Herkunft wir im letzten Band erklärt bekamen.

Mal wieder wird das Universum vernichtet und mal wieder ist es der eigentlich böse Thanos der es rettet. Ja, Starlin erzählt das recht nett, aber das Konzept ist nicht neu und der ganze B and ist von übertriebenem Pathos durchzogen. Es ist eine eher klassische Erzählweise die in einem modernen Comic unpassend wirkt. Was diesen Band dennoch ein wenig über das Mittelmaß erhebt ist die Einbindung der Helden von der Erde und den damit verbundenen Humor.

Was ein wenig verwundert ist die Einordnung in die Chronologie und der Zusammenhang mit den Secret Wars. Hier gibt es zeitliche und Thematische Überscheidungen und so ganz wird nicht klar wie was zusammen passt.

Zeichnerisch ist das allerdings wieder Super. Ron Lim ist der Zeichner wenn es um den klassischen Thanos und den eher galaktischen Teil des Marvel Universum geht und er kann auch hier wieder überzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.