The Divided States of Hysteria #1 [eng]

Wieder etwas kontroverses von Howard Chaykin.

Autor: Howard Chaykin
Zeichner: Howard Chaykin
Farben: Jesus Aburtov
Letterer: Ken Bruzenak
Kaufen: ComiXology
Bewertung: 2,5/5

Mit Black Kiss hat Howard Chaykin in den USA für einen Aufschrei gesorgt. Die Kombination an Sex und Gewalt gab es in diesem Ausmaß in einem „Mainstream“ Comic bis dahin nicht. Die Kontroverse ging so weit das die Druckerei die vom Verlag Vortex normalerweise beauftragt wurde sich weigerte das Comic zu drucken.

Mit Divided States of Hysteria versucht Chaykin nun auf andere art an diesen Skandal anzuknüpfen. Diesmal geht es nicht so offensichtlich um Sex und Gewalt (beides fehlt aber auch nicht) sondern um Politik. Das wird auch durch das Cover schon anschaulich das eine Frau zeigt deren Burka-ähnlicher Schleier die Flagge der USA ziert. Es geht um die Vereinigen Staaten in einer nicht näher ausgeführten Zukunft in der die Regierung fast vollständig einem Putschversuch zum Opfer gefallen ist und wo sich nun Chaos ausbreitet.

Im ersten Heft bekommen wir noch nicht viel zu sehen. Es werden einige Leute vorgestellt die wohl im Laufe der Serie ein „Team“ bilden werden oder für etwas eingesetzt werden sollen. Es ist noch alles sehr mysteriös und man blickt nicht wirklich durch das das denn nun soll.

Die Zeichnungen sind Chaykin typisch explizit und auch die Texte zum Teil recht heftig. Bisher ist alles aber noch etwas konfus.

Das Nachwort vom Autor ist allerdings interessant. Das Comic entstand ursprünglich unter der Prämisse das Hillary Clinton wohl die Präsidentschaftswahl gewinnen würde und sollte die Alternative zeigen. Nun aber haben wir – laut Chaykin – dieses schlechtere Alternative und alles was das Comic zeigt ist nur ein müder Abklatsch dessen was uns noch erwartet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.