Black Panther #2 [deu]

Der Kampf um Wakanda geht weiter.

Autor: Ta-Nehisi Coates
Zeichner: Chris Sprouse
Tusche: Karl Story, Walden Wong
Farben: Laura Martin
Letterer: Elleti
Übersetzung: Bernd Kronsbein
Kaufen: Panini Shop
Bewertung: 4/5

Die Frage wo der Unterschied zwischen Rebellen und Terroristen ist und ob ein König auf dauer eine besserer Regierung bieten kann als eine Demokratie bekommt hier ein zweites Kapitel. T’Challa kämpft immer noch auf verschiedenen Fronten gegen die Aufstände die etwas vom Reichtum der Hauptstadt abhaben wollen ohne zu verstehen das auch sie manipuliert werden. Ihm zur Seite stehen verschiedene Verbündete und auch der Gegner ist keiner der typisch für den Black Panther ist.

Zugleich bekommen wir durch seine Schwester Shuri, die zwischen Leben und Tot schwebt, mehr über die reichhaltige Geschichte Wakandas erzählt. Hier zeigt sich eine große Stärke von Coates Erzählung. Er gibt dem Land und den entsprechenden Traditionen eine Tiefe die ich so bisher nicht kannte. Die Handlungen werden so nachvollziehbarer und man hat das Gefühl das dieses Land tatsächlich existiert.

Beim Artwork hat Chris Sprouse von Brian Stelfreeze übernommen. Dessen Stil unterscheidet sich zwar eindeutig aber nicht so extrem als das der Lesefluss gestört würde. Viele Eigenarten die Stelfreeze im ersten Band etabliert hat wurden übernommen und da auch wieder Laura Martin koloriert wird so für eine Kontinuität gesorgt die der Geschichte als Ganzes gut tut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.