Der US Comicmarkt 06/2017

Die neuen Zahlen zum US Comicmarkt sind da und die Erholung vom letzten Monat ist zumindest nicht wieder völlig eingebrochen.

Wie immer verweise ich auf die Datenquellen zu meiner Analyse.


Bei den Einheiten sieht man das sich Marvel schon hier besser erholt wie DC, bzw. das sich Marvel überhaupt weiter erholt und DC sogar wieder einen kleinen Knick nach unten macht. Die heftige Kritik an Marvel und der nur mäßige Erfolg von Secret Empire kann dem Giganten scheinbar nicht wirklich was anhaben. Daran ist sicher die neue Spider-Man Serie von Chip Zdarsky nicht unschuldig deren Nummer 1 sich fast 225.000 mal verkauft hat.

Image macht wieder einen Knick nach unten der von einem Knick nach oben bei den Restlichen gespiegelt wird. Image ist aber immer noch mit über 500.000 verkauften Einheiten dabei.


Bei den Dollar-Zahlen sieht es bei den beiden Großen interessanterweise genau gegenteilig aus. Marvel hat hier einen leichten Einbruch und DC kann leicht zu legen. Dies liegt zum Einen an der Preiserhöhung die jetzt auch DC vollzogen hat. So sind einige Hefte in diesem Monat von 2,99 auf 3,99 angehoben worden. Zum Anderen schlägt hier auch die Collectors Edition von Dark Knight III Master Race #9 mit 12,99 $ zu Buche.

Der Rest entwickelt sich aber wie auch die Einheiten, also leicht abwärts für Image, leicht aufwärts für den Rest.

Die Kurve bei den Sammelbänden sieht wie immer recht unspektakulär aus. Seit Anfang 2016 kann Marvel sich hier einigermaßen vor DC halten und der Rest dümpelt irgendwo darunter. Hier scheint es Marvel tatsächlich gelungen zu sein zumindest im Fachhandel ihre Sammelbände besser an den Markt zu bringen.

Bei den Quartalszahlen wird klar das Marvel sich von dem heftigen Einbruch Ende letzten / Anfang diesen Jahres so langsam wieder erholt und DC nach dem Rebirth Hoch wieder auf den alten Stand zurück fällt, ab er eben auf den höheren alten Stand. Ich denke das sich „Rebirth“ für DC sehr gelohnt hat und vermute da auch den Grund für Marvels „Legacy“ Initiative.

Insgesamt sieht es aktuell ganz okay aus. Der Absturz scheint beendet und da für die nächsten Monate so einiges angekündigt ist hoffen wir auf eine weitere Erholung.

Schauen wir und die kumulierten Zahlen an (2017 natürlich nur mit Umsätzen bis Juli) lässt auch das Hoffen. Hier liegen wir zwar hinter 2016 und 2015 zurück aber nicht wirklich viel und die Initiativen „Metal“ von DC und „Legacy“ von Marvel stehen noch aus. Zudem plant DC ja einige neue Serien die sich auf die Künstler konzentrieren sollen und Marvel streicht sein Programm zusammen was letzten Endes auch helfen kann den Umsatz zu puschen. Auch das Weihnachtsgeschäft hat in den letzten Jahren nochmal gut Umsatz gebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.