Thor #4 [deu]

Der Krieg gegen die Shi’ar.

Autor: Jason Aaron
Zeichner: Russell Dauterman, Valerio Schiti
Colorist: Mat Lopes, Matthew Wilson
Letterer: Gianluca Pini
Übersetzung: Alexander Rösch
Kaufen: Panini Shop
Bewertung: 4/5

Die Shi’ar greifen Asgardia an gerade zu einer Zeit wo Janes Foster mit dem Regenten Cul Borson eine kleine Privatfehde führt. Doch was zuerst nur wenig Sinn ergibt ändert sich sofort als Jane als Thor auftaucht. Es geht hier um einen Wettstreit den zwei Götter der Shi’ar angezettelt haben weil sie beweißen wollen das sie „besser“ sind als Thor.

Der Wettkampf an sich tritt eher in den Hintergrund, aber selbst da kann Aaron recht gut darstellen wie anders doch das Selbstverständnis von Thor als Gott ist. Was dann passiert, wie der Wettkampf überhaupt zu Stande kam und was die Shi’ar Götter alles unternehmen um zu gewinnen breitet sich hier über den ganzen Band aus und zieht die imperiale Garde und sogar den jungen X-Man Quentin Quire mit hinein.

Die weibliche Thor ist mit das erfrischendste was Marvel zur Zeit zur bieten hat. Das Setting der nordischen Götter bietet zwar schon immer starke Frauen doch die waren in vielen Dingen den Männern sehr ähnlich. Jane bringt in diese Welt eher menschliche Ansichten rein. Mitgefühl, Heldenmut, Hilfsbereitschaft und Selbstbestimmung sind Werte die so gelebt den Göttern fremd sind und genau diese Diskrepanz nutzt Aaron sehr gut aus. Auch die Idee Wikingerschiffe im Weltraum gegen Raumschiffe kämpfen zu lassen, die Vermischung von Fantasy und Sci-Fi funktioniert viel besser als befürchtet.

Zeichnerisch sind Dauterman und Schiti eine hervorragende Wahl. Dauterman hat die Serie bereits seit längerem geprägt und Schiti passt dort sehr gut rein. Auch hier nochmal ein großes Lob an die Vermischung aus Sci-Fi und Fantasy Elementen die einfach grandios aussieht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.