Star Trek: Discovery Staffel 01 Episode 04

Schnell zeigt sich das Captain Lorca seinen Fokus ganz klar auf das Gewinnen des Krieges setzt und daher Michael Burnham nur auf der Discovery ist um auf dieses Ziel hin zu arbeiten. Der neuartige Antrieb ist hier nur ein Teil des Puzzles, jetzt kommt halt das Monster von der Glenn gerade recht das es gilt als Waffe zu erforschen.

Doch Michael ist hier einer anderen Lösung auf der Spur.

Der Krieg wird hier wieder etwas deutlicher dargestellt als noch in den anderen Star Trek Serien. Es gibt eben Tote und Verwundete auch auf ziviler Seite und ein ziemlich verzweifeltes Militär das versucht alles zu tun um die Zivilisten zu beschützen, bis hin zu Methoden die eventuell nicht so nett sind. Das nette und idealistische Starfleet aus den alten Star Trek Folgen ist verschwunden, einfach weil die Menschen sich nicht mehr leisten können „nett“ zu sein.

Es wird aber interessant sein zu sehen wie der technische Fortschritt der hier gemacht wird wieder weg erklärt wird. Da man aber sehr viel Mühe darein steckt Dinge etwas logischer zu machen bin ich zuversichtlich das dies funktionieren wird.

Zudem wird das Verhältnis der Charaktere untereinander etwas klarer und es gibt einen etwas überraschenden Tot. Bei letzterem vermute ich das dies nicht der letzte sein wird. Die Serie fokussiert stark auf die Protagonisten und den Krieg so das es nur logisch ist das wir uns von ein paar mehr der „B“ Charaktere verabschieden werden müssen. Soviel haben die Macher wohl auch von Game of Thrones gelernt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.