Justice League #11 [eng]

Die Erde unter Wasser und ohne Hoffnung.

Autor: Scott Snyder
Zeichner/Farben: Francis Manapul
Letterer: Tom Napolitano
Kaufen: ComiXology
Bewertung: 3/5

Die Götter der See haben nahezu die ganze Erde unter Wasser gesetzt und die Liga ist stark dezimiert. Es gibt noch eine Hoffnung zu der Mera sie führen soll. Derweil kämpft der gefangene Aquaman um Blut Riff gegen die Götter doch kann er ohne seine Kräfte bestehen? Dann ist das noch Batman der in der Halle der Liga die Totality beschützt.

Es gib eine paar Szenen die extrem witzig sind, gerade mit Batman. Der Rest ist spannend und vor allem an einigen Stellen durchaus überraschend. Das hier noch keine Lösung und auch kein Weg dorthin präsentiert wird ist klar, dafür wird die Handlung aber trotzdem voran getrieben.

Leider ist Manapul immer noch nicht so der Super Zeichner für die Liga. Vielleicht würde das noch besser aussehen wenn jemand anders kolorieren würde aber so wirkt es irgendwie blass und zu bunt gleichzeitig.

Spoiler
Eine halben Punkt gibt es aber alleine dafür das der Jarro (Starro im Glas, engl. Jar) Batman „Dad“ nennt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.