Suicide Squad #17 [deu]

Der unbedeutende Teamkollege.

Autor: Si Spurrier, Rob Williams
Zeichner: Fernando Pasarin, Eduardo Pansica
Tusche: Sean Parsons, Julio Ferreira
Farben: Blond, Adriano Lucas
Letterer: Gianluca Pini
Übersetzung: Ralph Kruhm
Kaufen: Panini Shop
Bewertung: 3/5

Juan Sorie weiß das er nur ein Statist ist, eine unbedeutende Nebenfigur in einer Geschichte die ihn nicht braucht. Er hat mit dem Leben abgeschlossen und wundert sich primär darüber das er bei der Mission auf die er die Suicide Squad begleitet hat nicht schon lange ums Leben gekommen ist … so wie alle anderen der unwichtigen Begleiter. Doch hier ist alles etwas anders als man denkt.

Witzig geschrieben mit ein paar überraschenden Wendungen und auch nett gezeichnet. Die Aliens sehen angemessen scheußlich aus und auch bei der Besprechung nach der Mission wird emotional und grausig.

Dann soll die Task Force X überflüssig gemacht werden. Da wird vom Militär ein neuer Superheld erschaffen der dann auch noch den Namen „The Wall“ trägt, was ein Schlag ins Gesicht von Amanda Waller ist und die versucht dann andere „Heavy Hitter“ zu rekrutieren. Es ist der Auftakt zu einer neuen Story die viel von dem beinhaltet was bisher geschehen ist. Zeichnerisch nicht mehr ganz so gut da hier und da Gesichter etwas falsch wirken, aber durchaus lesbar. Hier muss sich aber zeigen wie die Geschichte sich entwickelt.

[Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt von Panini]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.