Justice League #19 [deu]

Die beiden Ligen.

Autor: Christopher Priest
Zeichnung: Ian Churchill, Pete Woods
Farben: Alex Sollazzo, Chris Sotomayor
Letterer: Walproject
Übersetzung: Christian Heiss
Kaufen: Panini Shop
Bewertung: 3,5/5

Noch immer bedroht der Fan die Justive League und um die Haupttruppe nicht in Verlegenheit zu bringen hat Batman sich zurück gezogen. Doch als ein Zugunglück eine ganze Stadt bedroht schaltet er sich mit seiner anderen Liga ein um den Menschen zu helfen. Es kommt nicht zu einem Kampf wie das Cover suggeriert, was auch keinen Sinn machen würde, doch die Zusammenarbeit läuft auch nur bedingt harmonisch.

Das Heft liefert und unterschiedliche Handlungsstränge die alle recht interessant sind. Zum Einen der Fan der sich immer mehr zu einer echten Bedrohung entwickelt, dann die Anhörung im Repräsentantenhaus die auch eine kritischere Betrachtung der Helden in der Öffentlichkeit beinhaltet und zum Schluss noch die Spannungen zwischen den beiden Ligen. All das wird wahrscheinlich zusammen laufen soviel kann man vermuten und dennoch gibt es immer wieder kleinere Überraschungen.

Zeichnerisch sind beide Teile sehr gut gelungen. Churchill bringt noch ein paar Gags rein so sieht der Fan als er Aquaman jagt z.B. sehr nach Jason Momoa aus und als Menschen als Batmen demonstrieren geschieht das in der Form unterschiedlicher Comic Inspirationen.

[Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt von Painini]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.