Jack Ryan – Staffel 1

Der Name Jack Ryan erreichte das erste Mal wirkliche Berühmtheit als Alex Baldwin in „Jagd auf Roter Oktober“ die Figur verkörperte. Mittlerweile haben auch Harrison Ford, Ben Affleck und Chris Pine die Figur in diversen Kinofilmen verkörpert. Nun bietet Amazon Prime eine Serie mit John Krasinski in der Hauptrolle an.

Die Handlung dreht sich sehr aktuell um einen arabischen Terroristen der versucht diverse Anschläge zu verüben. Dabei gibt es aber kein patriotisches „Die sind alle Böse“, die Handlung ist in dieser Beziehung sehr viel differenzierte, so erfahren wir warum dieser „Suleiman“ das tut was er tut und das hat weniger mit muslimischer Radikalisierung sondern viel mehr mit westlicher Überheblichkeit zu tun. Es geht um Flucht und Flüchtlinge, amerikanische Art und Weise Politik und „Diplomatie“ zu betreiben, die Frage was notwendig ist und ob man beim CIA seine Moralischen Grundsätze behalten kann. Dabei wird auf nichts davon eine deutliche Antwort gegeben sondern eben nur die verschiedenen Argumente dargestellt.

Die Schauspieler machen ihre Arbeit extrem gut. Da sehr viel in Orginalton ist, also die Leute z.B. arabisch oder französisch sprechen passt es das man da Schauspieler genommen hat eben jene Sprache zum Teil als Muttersprache haben. Hinzu kommt, dass die Kampfszenen und Verfolgungen ebenfalls eher auf Realismus als auf actionreiche Darstellung getrimmt sind. Angriffe und Feuergefechte sind eher chaotisch und blutig und nicht das schön choreografierte Ballett das man ansonsten aus dem Kino kennt. Zudem wird auch die Flucht aus Syrien gezeigt und ebenso die Verzweiflung und die grausigen Umstände die das mit sich bringt. Das macht die Serie an Stellen anstrengend aber eben auch extrem authentisch.

Ein großes Problem sind die konstruierten Zufälle die ein Teil der Story tragen. Hier hätte man subtiler vorgehen sollen weil es ein Teil der Spannung nimmt und im späteren Verlauf auch etwas Glaubwürdigkeit nimmt.

Insgesamt aber eine extrem sehenswerte Serie die vor allem einen Jack Ryan zeigt der sowohl ein glaubwürdiger Analyst ist, als auch einen sinnvollen Hintergrund für die Actionszenen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.