Infinity Countdown Megaband [deu]

Was passiert rund um den Infinity Countdown?

Autor: Chad Bowers, Gerry Duggan, Jim McCann, Chris Sims, Jim Zub
Zeichner: Lee Ferguson, Emilio Laiso, Gang Hyuk Lim, Phil Noto, Diego Olortegui, Brent Schoonover, Chris Sprouse, Nik Virella
Tusche: Lee Ferguson, Scott Hanna , Emilio Laiso, Gang Hyuk Lim, Phil Noto, Diego Olortegui, Brent Schoonover, Karl Story, Nik Virella
Farben: Erick Arciniega, Gang Hyuk Lim, Cris Peter, Andy Troy, Matt Yackey
Letterer: Graziano Ferraro (Symmaceo)
Übersetzung: Alexander Rösch
Kaufen: Panini Shop
Leseprobe: myComics.de
Bewertung: 3/5

Christopher Powell ist Darkhawk und hat eine komplizierte Geschichte hinter sich. Er tauscht Plätze mit einem Androiden in einer anderen Dimension um Darkhawk zu werden doch die anderen Androiden, Raptoren genannt, wollen Ordnung im Universum mit aller Macht durchsetzen das sie nach drastischen Mitteln greifen. Dann gibt es noch die Nachahmer die sich Bruderschaft der Raptoren nennt, welche die echten Raptoren aus ihrer Dimension befreien wollen. Im Laufe dieser Geschichte wird das ganze noch komplizierter. Man kann sich das wichtigste zusammen reimen, doch wer die Geschichte von Darkhawk nicht schon länger verfolgt (was aus Deutsch nicht so einfach ist) wird bei vielen verwundert sein.

Dann ist da Daredevil der es mit einem eher „normalen“ Gangster zu tun bekommt, der dummerweise in den Besitz eines der Infinity Steine gekommen ist. Das macht den Kampf sehr viel schwieriger.

Carol Danvers hat auch einen der Steine und sie fragt sich ob es so Sinnvoll ist diesen zu Nutzen. Black Widow hat einen weiteren und versucht einfach nur zu überleben.

Zuletzt ist da noch Sam Alexander, der einen Nova Helm hat und einen Notruf des aufkommenden Kriegs auffängt. Er entscheidet sich dann doch seine Freunde von den Champions um Hilfe zu bitten, doch dann müssen sie feststellen das sie sich vielleicht übernommen haben.

Thanos kommt nur am Rande vor und ist dennoch immer zu spüren. Immer wenn es um die Infinity Steine geht muss Thanos natürlich eine Rolle spielen und es ist nur eine Frage bis er sie in die Hände bekommt. Das spielt hier im Hintergrund immer eine Rolle und dort wo der verrückte Titan auftaucht ist, zeigt er das das er ohne Zweifel das gefährlichste Wesen im Universum ist und das jeder der eine Begegnung mit ihm überlebt dies nur tut weil er es will.

Zudem werden hier offensichtlich einige Handlungsstränge in Position gebracht die sich dann in der Hauptserie auflösen sollen. Nur bei den Champions fragt man sich was die im All machen, doch die Auswirkungen die dieses Abenteuer auf einige hat ist schon profund.

Dieser Band präsentiert eine bunte Mischung aus Geschichten die mal mehr mal weniger interessant sind, vor allem ist die Spannung hoch, da man schnell merkt das hier nicht vor drastischen Änderungen zurück geschreckt wird. Auch zeichnerisch ist es vielfältig, von wilder Weltraumaction bis hin zu eher traditionellen Superhelden wird alles geboten.

[Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt von Panini]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.