Der US Comicmarkt 02/2019

Und es geht wieder bergab, heftig und auf ganzer Linie.

Zunächst aber mal wieder der Hinweis auf die Datenquellen im Speziellen diesen Monat hier.

Absatz Hefte 01/2008 – 02/2019

Marvel, DC und der Rest brechen wieder gehörig ein da fällt der kleine Aufwärtstrend bei Image nicht wirklich ins Gewicht. Es ist aber durchaus gut zu sehen das Image seit dem kurzen Einbruch Ende 2017 stabil um die 500.000 verkauften Einheiten liegt.

Bei Marvel und DC sieht das eben anders aus. Beide brechen ein und bei DC geht es sogar auf den niedrigsten Stand seit fast 3 Jahren. Da ist es auch nicht tröstlich das sie mit „The Batman Who Laughts“ #3 und Batman #64 und #65 die Top 3 Comics stellen.

Umsatz Hefte 01/2008 – 02/2019

Auch beim Umsatz sieht es alles andere als rosig aus und die Unterschiede sind hier nur in den Feinheiten. Durch den Preis von 7,99 kann sich hier zwar Uncanny X-Men #11 auf den 2. Platz vor schieben, aber helfen tut das Marvel auch nicht wirklich.
Insgesamt liegen wir bei den Heften auf einem so schlechten Niveau das wir zuletzt im Januar 2012 hatte!


Umsatz Sammelbände 01/2008 – 02/2019

Nein, auch die Sammelbände bringen keine Erleichterung. Da geht es ebenfalls bergab.

Das bedeutet natürlich auch das es im Ganzen schlecht aussieht. Wie man hier gut sieht fallen wir auf einen Stand von vor 7 Jahren.

Ich hatte zu den Januar Zahlen geschrieben das ich auf das neue Jahr gespannt bin, das hat sich nicht geändert, nur ist diese Spannung etwas stressiger geworden.

Es sieht aktuell nicht gut aus, es bedarf wohl wieder eines großen Events um die Verkäufe anzukurbeln. Mal sehen wie „Event Leviathan“ bei DC und „War of the Realms“ bei Marvel das ganze verändern können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.