Thor #11 [eng]

Ein „Gespräch“ zwischen Mutter und Sohn.

Autor: Jason Aaron
Zeichner: Lee Garbett
Farben: Antonio Fabela
Letterer: VC’s Joe Sabino
Kaufen: ComiXology
Bewertung: 4/5

Thor ist verzweifelt. Der Krieg der Reiche kommt näher und er ist immer noch ohne Mjölnir. Also versucht er den Hammer aus der Sonne zu holen, was aber nicht so toll funktioniert. Es bedarf seiner Stiefmutter Freya um ihm klar zu machen was wichtig ist.

Das letzte Heft vor dem Start des Krieges positioniert nochmal einige der wichtigsten Charaktere neu. Es gibt einen Ausblick auf das was kommt und einige Lichtblicke. Vor allem aber ist dies die Ruhe vor dem Sturm. Aaron nimmt man ab das er die Charaktere alle lieb gewonnen hat und das er etwas großes mit allen vor hat.

Leider können die Zeichnungen nicht ganz mithalten. Garbett ist zu unsauber und so gehen Emotionen verloren. Auch das epische was andere Zeichner mit Thor liefern ist nicht vorhanden. Es gibt ein Bild des Asgards vom Ende der Zeit und das sieht fast schon erbärmlich aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.