Carnival Row – Staffel 1

Es gibt eine neue Serie für Fantasy / Mysterie Begeisterten oder auch einfach nur für Fans von Orlando Bloom oder Cara Delevingne.

Die Wesen aus der britischen Mythologie existieren. Es gibt Feen und Faune, Kobolde und Zentauren, vor allem aber gibt Rassismus, Faschismus und viel Unterdrückung. Der Pakt, der sonst nicht näher beschrieben wird, greift die Länder der Feen und und so sind diese gezwungen zu fliehen. Viele von ihnen kommen in „The Burgue“ unter, der Hauptstadt der „Republik der Burgue“, eine Mischung aus dem London der viktorianischen Zeit verbunden mit Steampunk Elementen. Dort fristen sie ihr Dasein als Ausgestoßene und Unterklasse.

Vor diesem Hintergrund wird die Geschichte von einer Reihe an Morden erzählt die Inspektor Rycroft Philostrate aufklären soll. Um ihn und seine ehemalige Feengeliebte Vignette Stonemoss dreht sich alles. Nach und nach bekommt man den Hintergrund ihrer Beziehung, die politischen Wirrungen in „The Burgue“ und den Grund für die Morde präsentiert. Von Folge zu Folge gibt es kleine Hinweise und so kann man sich die Zusammenhänge meisten zusammenreimen kurz bevor das auch der Inspektor tut. Bei all dem gibt es ein wenig Horror, ne Menge Brutalität und noch mehr Sex.

Die Welt ist komplex und interessant, die Charaktere glaubhaft und die Story mit ihren Wendungen spannend und interessant. Die erste Staffel macht durchaus Lust auf mehr gerade weil die Schauspieler allesamt eine hervorragende Arbeit machen und die Tricktechnik genial ist.

Eine zweite Staffel ist bereits in Arbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.