Wonder Woman: Dead Earth 2 [deu]

Die schreckliche Erkenntnis.

Autor / Zeichner: Daniel Warren Johnson
Farben: Mike Spicer
Letterer: Elleti
Übersetzung: Josef Rother
Kaufen: Panini Shop
Erscheinungsdatum: 14.07.2020
Bewertung: 4/5

Diana hat in der postapokalyptischen Welt in die sie erwachte ist die Menschen von „New Hope“ von den angreifenden Mutanten gerettet. Nun wird sie als Anführerin gefeiert und möchte den Überlebenden neue Hoffnung geben.

Zusammen machen sie sich auf den Weg nach Themyscira wo Diana die letzte wirklich bewohnbare Region vermutet. Sie versucht den Menschen zu zeigen das eben nicht alles verloren ist und das Zusammenarbeit etwas bringen kann, sie versucht ein Vorbild für alle zu sein.

Doch im Laufe des Bandes muss sie einige schreckliche Dinge erfahren, über sich aber vor allem über die Welt und warum sie so geworden ist wie sie nun ist.

Johnson stellt hier geschickt einiges auf den Kopf was der Leser nach der Lektüre des ersten Bandes erwartet und man erfährt viel mehr über das was passiert ist als einem Lieb wird.

Die Erzählung driftet noch mehr in das Horror Genre ab und an diesem Punkt lässt einen das nichts Gutes für die weiteren Bände vermuten. Trotzdem (oder gerade deswegen) kann man auf den Verlauf der Geschichte gespannt sein.

Zeichnerisch sind es die Horrorelemente die mit einem Schockeffekt den Leser treffen sowie die generell düstere und „schmutzige“ Atmosphäre. Die Endzeitstimmung tritt in jedem Panel hervor, selbst in denen die in der Vergangenheit spielen. Hier ist nichts von der klar polierten Superheldenwelt zu sehen die man sonst gerne bei Wonder Woman findet.

[Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt von Panini]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.