Avengers – Assemble Vol. 1 [eng]

Busieks Run an den Avengers Teil 1.

Autor: Kurt Busiek
Zeichner: George Perez
Tuscher: Al Vey, Bob Wiacek, Bruce Patterson
Colorist: Tom Smith
Letterer: Richard Starkings, Comiccraft, Dave Lanphear
Kaufen: ComiXology
Bewertung: 4/5

Wenn es einen Klassiker der Avengers verbilligt gibt kann ich kaum widerstehen und wenn es dann noch von Busiek und Perez ist muss ich einfach zuschlagen. Den Anfang hatte ich bereits mal über Marvel Unlimited gelesen, aber dieser Sammelband ist sehr viel umfassender als das was ich kannte.

Die Geschichte setzt kurz nach der Rückkehr der Helden aus dem „Heroes Reborn“ Universum ein. Die klassischen Helden Thor, Iron Man und Captain America bauen die Avengers gerade wieder neu auf und werden schon in das erste Abenteuer gerissen. Morgana Le Fey hat ihre Magie mit den Kräften von Scarlet Witch gebündelt und eine eigene, mittelalterliche Welt geschaffen. Danach müssen die Avengers beweißen das sie wirklich die echten sind, gegen einen Mutanten kämpfen und sich bei Feierlichkeiten zu ihren Ehren mit gefallenen Kameraden auseinander setzen.

Busiek zeigt hier bereits das was er später in Astro City noch sehr viel besser macht: Er verbindet das Universum, baut es aus und macht es so lebendiger. Obwohl die von ihm hier geschaffenen Charaktere keinen großen Eindruck auf das Marvel Universum als Ganzes hinterlassen sind doch die Geschichten ganz großes Kino. Es ist eben nicht nur eine Superhelden-Geschichte sondern erzählt auch von menschlichen Schicksalen. Die Helden müssen sich zusammen raufen was nicht immer einfach ist und dann kommen noch persönliche Probleme dazu. Genau das macht Busieks Avengers zu etwas Besonderem, sie sind allesamt Menschen mit persönlichkeit und trotzdem kommt das Superhelden-Dasein, die Kämpfe und die Geheimnisse die es zu ergründen gilt nicht zu kurz.

Das alles vom Großmeister Georg Perez selbst in Szene gesetzt wie es sonst nur wenige können. Klare „heroische“ Linien, eine geschickte Variation der Panelnutzung die in ruhigen Momenten eher traditionell und dann wieder durch Verringerung der Größe das Tempo erhöhend ist und dabei nie aufdringlich. Weder prüde noch sexistisch, weder brutal noch verharmlosend. Gerade bei den Gesichtern und der Körperhaltung kann er die Geschichte erzählen die Busiek dann nicht in Sprechblasen oder Erklärungen packen muss.

Ich kann nur eine sehr große Empfehlung ausprechenen, auch wenn der Band aktuell wieder die regulären 17,99 € kostet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.