Generations – The Americas [eng]

Sam und Steve.

Autor: Nick Spencer
Zeichner: Paul Renaud
Farbe: Laura Martin
Letterer: VC’s Joe Caramagna
Kaufen: ComiXology
Bewertung: 3/5

Nun ist es an der Reihe von Sam seinen Vorgänger und lange Zeit großes Idol zu treffen, doch im Gegensatz zu den Anderen ist er nicht nur ein paar Stunden fort, sondern länger … sehr viel länger. Auch das Zusammentreffen ist ein anderes. Bisher dienten die Hefte dazu den „jungen“ (was wohl im Falle von Sam) neue Motivation für ihre neue Rolle zu geben, das ist hier auch anders. Es ist klar das Sam demnächst wieder Falcon ist und so ist die Zielrichtung auch eine etwas andere.

Spencer bringt hier nochmal viel Politik rein, aber eben auf eine andere Art und Weise. Wo Secret Empire über die Gefahr des Faschismus war werden hier einfach die positiven Seiten von der Art Patriotismus gezeigt wie Sam sie versteht.

Das Ende gibt uns dann ein wenig mehr Hintergrund zum „Vanishing Point“ also dem Punkt wo die Helden aus Generations verschwunden sind und welche Bedeutung das hat.

Zeichnerisch ist Renaud wieder klasse. Er hat hier die Chance den klassischen Cap mit klassischen Kostüm zu zeichnen, aber auch viel „normale“ Situationen mit sehr emotionalen Ausdrücken, all das gelingt ihm sehr gut. Aber auch Laura Martin hat viel Anteil an der Wirkung dieses Heftes.

1 thought on “Generations – The Americas [eng]”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.